Tagesförderstätten

Arbeit ist das Medium gesellschaftlicher Integration. Unser Anliegen ist es, für unsere Kolleginnen und Kollegen mit sehr schwerer Behinderung im Zusammenhang mit einer angemessenen beruflichen Bildung einen geeigneten Platz im Arbeitsleben zur Verfügung zu stellen. Ziel ist dabei, den behinderten Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zu bieten, sich beruflich bis an ihr persönliches Optimum zu qualifizieren.

Die Mürwiker Werkstätten GmbH zahlt auch den Kolleginnen und Kollegen mit besonderem Bedarf an Betreuung für ihre Arbeit Lohn. Dieser beschränkt sich jedoch in der Regel auf den Grundbetrag. Tätigkeit als Auseinandersetzung - so begrenzt diese auch immer sein mag - mit sich selbst und anderen im Rahmen einer Werkstatt für Behinderte bietet immer die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

Um den Interessen und Fähigkeiten der behinderten Kolleginnen und Kollegen gerecht zu werden, ist es Aufgabe der Werkstatt, ein Arbeitsangebot vorzuhalten, das auch einfachste Tätigkeiten beinhaltet.

Eingliederungshilfe bedeutet bei der Mürwiker Werkstätten GmbH, dass die Kol­leginnen und Kollegen mit Behinderung, die bei uns arbeiten über das Medium Arbeit im Alltag von Produktion immer wieder die Möglichkeit geboten bekommen, sich die Fragen “Was will ich? Was soll ich? Was kann ich? Also: Wer bin ich?” zu be­antworten. Diese handlungsleitenden Fragen müssen in der Regel aufgrund von Behinderung immer wieder neu und situativ im Alltag von Produktion unter Anlei­tung beantwortet werden. Diesen Prozess persönlicher Identitätsbil­dung am Medium Arbeit verstehen wir als den Prozess gesellschaftli­cher Integration.

Die Tagesförderstätten in den Werkstätten Treeneweg und Weberstraße bieten eine angemessene Umgebung, die es den Kolleginnen und Kollegen ermöglicht, sich in ihrer Werkstatt zunächst als Person zu organisieren, auch wenn dies nur heißt, sich gezielt sensorischen Reizen auszusetzen und zu entscheiden, was situativ gewollt und gekonnt wird. Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen sind als Mitglieder dieser Gesellschaft auf dieser Ebene Fachleute für sich selbst. Sie sind dabei zielstrebig und nehmen die vorhandenen Übungsmöglichkeiten sensorischer Integration durchaus wahr. Unsererseits werden diese Aktivitäten auch als mögliche Arbeitsanbahnung betrachtet.

Kontakt

Werkstatt Harkmoor
Harkmoor 3
24960 Munkbrarup
Tel. 0461 50306-601

Werkstatt Treeneweg
Treeneweg 10
24943 Flensburg
Tel. 0461 50306-722

Werkstatt Weberstraße
Weberstraße 6
25899 Niebüll
Tel. 0461 50306-645