Berufliche Bildung goes digital

Alle beschäftigen sich viel und gerne mit ihren Smartphones und Tablets. Also was liegt näher, als Aufgaben mit Internet-Recherche zu bewältigen.

Die Mürwiker – Lust auf Zukunft

Mittlerweile ist die Berufliche Bildung mit einem 70 Zoll großen Touch-Display und sechs Tablets ausgestattet.

Über ein entsprechendes Programm werden beispielsweise Fragebögen erstellt. Mit den vorhandenen Tablets registrieren sich die Teilnehmer, verbinden sich mit dem Programm und beantworten die Fragen. Dies wird zur Unterstützung der Lehrgänge in der Beruflichen Bildung viel genutzt und sorgt für Spaß während des Unterrichts.

Weiter können Power-Point-Präsentationen oder Filme gezeigt, Internet-Recherche betrieben und die verschiedensten Apps genutzt werden. Die Bildungsbegleiter passen die Nutzung des Displays und der Tablets jeweils an die Gruppen an und unterstützen die Teilnehmer bei Bedarf.